verein         

Zum Verein

Wir sind ein Kunstverein, ein ländlicher Kunstverein. Wir sind unserem Landstrich  verbunden.  Also gründeten wir einen Kunstverein. Das war 2002. Ein paar Monate später bezogen wir unser Domizil, den kunstFleck, gelegen zwischen Lüneburg, Elbe und Wendland, unweit der früheren Grenze zur DDR, mitten im Flecken Dahlenburg.

Hier zeigten wir Künstler vorwiegend aus dem  nord– und mitteldeutschen Raum, mit Schwerpunkt aus den neuen Bundesländern.  Bedingt durch einen Wechsel im Vorstand und durch die Folgen der Corona-Pandemie für Kunst und Gesellschaft haben wir unseren Ansatz überarbeitet und befinden uns in einer Übergangsphase, in der kreative Lösungen auf die aktuellen Herausforderungen gefragt sind.

Unser Starter-Jahresmotto lautet denn nach einem Zitat des Schweizer Schriftstellers Ludwig Hohl:

„Das Neue ist noch nicht, das Alte ist nicht mehr;…“.

Das „Dazwischen“ in unserem Verein, wie in der Gesellschaft und in der Kunst ist unser Thema mit unserem aktuellen Jahresprogramm.

Hier unser aktuelles Jahresprogramm zum Herunterladen.

Wir arbeiten ehrenamtlich. Das heißt, wir sind mit Spaß bei der Sache und freuen uns über Menschen, die uns bei unserer Aufgabe unterstützen können und/oder unseren Verein durch eine Mitgliedschaft fördern möchten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.